Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Pressemeldungen


SPD und CDU verhindern Anhörung zu Unterrichtsbedingungen

Die Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE haben heute im Bildungsausschuss des Landtages die Durchführung einer nichtöffentlichen Anhörung zum Thema „Welchen Einfluss haben die Kapazitätsverordnung und die schülerbezogene Stundenzuweisung auf die Klassengrößen und die Lernbedingungen der Schülerinnen und Schüler“ beantragt. Dieser... Weiterlesen


Abschlüsse an Volkshochschulen immer noch nicht völlig gebührenfrei

Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, kritisiert, dass die Förderung des Landes für Schulabschlüsse an Volkshochschulen (VHS) nicht völlig kostendeckend ist. „Das Versprechen des Bildungsministers vom August 2014, wonach es mit der Gebührenfreiheit seit Anfang dieses Schuljahres mehr Menschen möglich ist, ihren... Weiterlesen


Gnadenbrot statt „Butter bei die Fische“ – Lehrkräften wird vor den Kopf gestoßen

Zu den Ergebnissen der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:  „Die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) versucht, die Landesbediensteten mit einem Gnadenbrot abzuspeisen, das der hervorragenden Arbeit und einer gerechten Vergütung dieser Frauen und... Weiterlesen


Wie viel Platz braucht ein Schüler? Raumprogramm erarbeiten

Vor dem Hintergrund, dass gegenwärtig und in den kommenden Jahren umfängliche Schulsanierungen im Land anstehen, fordert die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, von der Landesregierung, unverzüglich ein Raumprogramm für Schulen zu erarbeiten.  „Das Land muss handeln, denn gegenwärtig werden Schulträger damit allein... Weiterlesen


Lehrkräfte sind keine Bittsteller – Guter Lohn für gute Arbeit jetzt!

Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, unterstützt den heute stattfindenden landesweiten Warnstreik derangestellten Lehrerinnen und Lehrer: „Wer mit den Lehrkräften in MV, die jahrelang in unfreiwilliger Teilzeit das Bildungswesen vor dem Ertrinken gerettet haben, derart sträflich umgeht, weiß nicht um die... Weiterlesen


Neues Verfahren bei Berufsorientierung ist klassische Mogelpackung

Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, sieht in dem heute vom Wirtschaftsministerium veröffentlichen neuen Verfahren zur Berufsorientierung zahlreiche Verschlechterungen für Jugendlichen:  „Bisher wurde mit 15 Euro pro Person die Teilnahme von Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe für... Weiterlesen


Freie Fahrt für alle Berufsschülerinnen und Berufsschüler!

Im Bildungsausschuss standen heute die Fahrtkostenzuschüsse für Berufsschülerinnen und Berufsschüler auf der Tagesordnung. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:  „Noch immer bastelt das Ministerium an einer Richtlinie, die einigen wenigen Berufsschülern Zuschüsse für Internatsunterbringung und... Weiterlesen


Personalsituation an den Hochschulen endlich verbessern.

Zu den Forderungen der Landeskonferenz der Studierendenschaften Mecklenburg-Vorpommern (LKS MV) und der GEW heute vor der LPK erklären der hochschulpolitische Sprecher, Dr. Hikmat Al-Sabty, und die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:  Al-Sabty: „Die LKS hat Recht, wenn sie fordert, dass die zusätzlichen Mittel v.a.... Weiterlesen


Sparkurs der Länder darf nicht Gehalt der Lehrkräfte bestimmen

Zu den bundesweiten Warnstreiks der angestellten Lehrerinnen und Lehrer, die ab morgen auch MV betreffen, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:  „Auch die in MV über 10 000 betroffenen Lehrerinnen und Lehrer haben ein Recht auf eine einheitliche Eingruppierung. Die Gewerkschaften sind zu den Warnstreiks... Weiterlesen


Schulen nicht an den Pranger stellen, sondern mehr Stunden zuweisen

Zur Diskussion um die „Ausfallstatistik“ erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:  „Eine schulspezifische Ausfallstatistik ist abzulehnen, weil darin die Gefahr liegt, dass einzelne Schulen und die dort beschäftigten Lehrkräfte an den Pranger gestellt werden. Gerade die Lehrerinnen und Lehrer bemühen sich... Weiterlesen