Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

SPD und CDU greifen zu Unwahrheiten, Übertreibungen und Plagiaten

Zum Antrag der Fraktionen von CDU und SPD „Medienkompetenz ausbauen – E-Learning in Schulen fördern“ erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg: 

„CDU und SPD wollen also die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler stärken und die Lehrkräfte in ihrer Arbeit mit digitalen Medien unterstützen. Der Antrag der Koalitionsfraktionen ist indes eine Mogelpackung. Alles, was da geschrieben steht, ist seit zweieinhalb Jahren bereits beschlossene Sache, Mittel dafür sind im Haushalt eingestellt. Anstatt sich den tatsächlich drängenden Themen im Bereich Schule zu widmen, greifen SPD und CDU zu Unwahrheiten, Übertreibungen und Plagiaten, um Aktivitäten vorzutäuschen. 

Die Koalitionsfraktionen fordern eine Unterrichtsplattform für digitale Medien, die es erstens bundesweit schon gibt und zweitens über ESF-Mittel in MV ab kommendem Schuljahr bereits geplant und finanziert ist.

SPD und CDU haben wieder einmal die Chance vertan, bei so wichtigen Themen wie Entlastung der Lehrkräfte sowie Verbesserung der Lernbedingungen für Schülerinnen und Schüler wirksame Maßnahmen zu ergreifen. Summa summarum ist der Antrag oberflächlich und bar jeder Kenntnis der tatsächlichen Lage.“