Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Projekt „Deutschlands schlechteste Schüler“ sofort stoppen

Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, fordert den Bildungsminister des Landes auf, sich gemeinsam mit seinen Amtskollegen aus den anderen Ländern dafür einzusetzen, dass das Projekt „Aschulzial“ im Internet unverzüglich gestoppt wird. 

Bei diesem Projekt werden „Deutschlands schlechteste Schüler“ gesucht, geboten werden Geld- und Sachpreise. Nach Recherchen von Frau Oldenburg handelt es sich nicht um einen Schülerstreich, sondern um einen echten Wettbewerb, zu dem sich deutschlandweit bereits viele Schülerinnen und Schüler angemeldet haben. „Schülerinnen und Schülern wird über derartige Negativ-Werbung der Eindruck vermittelt, dass sich Schulverweigerung und schlechte schulischen Leistungen lohnen und anerkannt werden“, so Frau Oldenburg. Dies sei angesichts der ohnehin angespannten Bildungssituation in Deutschland ein fatales Zeichen. 

„Das ganze Schulsystem, die Bildungseinrichtungen, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern haben ohnehin eine Fülle von Aufgaben und Problemen zu bewältigen. Dabei ist eine solche Aktion äußerst kontraproduktiv, sie muss gestoppt werden“, betonte Frau Oldenburg. „Sonst besteht die Gefahr, dass die Motivation vieler Schülerinnen und Schüler nachhaltig negativ beeinflusst wird.“