Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

M-V kann schwimmen?! Schön wär’s!

Zum geplanten Landesprogramm der Fraktionen von CDU und SPD „M-V kann schwimmen“ erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Jedes Kind sollte möglichst früh, spätestens am Ende der 4. Klasse schwimmen können. Davon sind wir in M-V noch seemeilenweit entfernt – im Schuljahr 2017/2018 konnten 3500 Kinder nach der 4. Klasse nicht schwimmen (KA Drs.: 7/3728). Das sind mehr als 30 Prozent der Kinder dieser Altersklasse.

Bei Preisen von 50 bis 150 Euro je Schwimmkurs betragen die Kosten für ein erfolgreiches Landesprogramm zwischen 175 000 und 525 000 Euro. Die von CDU und SPD vorgesehenen 25 000 Euro für ein Landesprogramm ‚M‑V kann schwimmen‘ sind deshalb schlichtweg ein Witz. Wer für ein solches Programm nicht einmal 15 Prozent der notwendigen Mindestkosten bereitstellen will, springt viel zu kurz und riskiert unweigerlich eine Bauchlandung.

Meine Fraktion fordert die Landesregierung auf, ein von uns seit Jahren gefordertes Landesprogramm für ausreichend Schwimmunterricht finanziell so auszustatten, dass der Erfolg gesichert ist.“