Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Katastrophales Abschneiden der Schüler belegt Bildungsmisere

Zum Abschneiden des Landes im aktuellen Bericht des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) (IQB-Bildungstrend) erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Der IQB-Bildungstrend spricht eine deutliche Sprache. 60 Prozent der Schülerinnen und Schüler sind unter dem Regelstandard unterwegs, beherrschen damit nicht die elementarsten Kenntnisse in den Fächern Mathematik, Biologie, Physik und Chemie.

Das spiegelt erneut die unhaltbaren Zustände an den Schulen des Landes. Es ist Beleg für zu wenig Fachunterricht, hohen Unterrichtsausfall und unzureichende Qualifikation der Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger. Meine Fraktion fordert mehr Mathematik in der Grundschule, ein Vertretungsbudget für jede Schule sowie eine berufsbegleitende Qualifizierung - also ein Referendariat - für Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger.“