Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Investitionsoffensive in der Bildung statt Flickschusterei

Zum Aufruf der GEW für landesweite Bildungsdemos am 19. Oktober 2019 unter dem Motto „Mehr Geld für Bildung jetzt! Für eine Zukunft für Alle!“ erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Seit Jahren ist die Bildung das Sparschwein der Nation. Riesige Klassen, immer mehr Unterrichtsausfall, fehlende Lehrkräfte und ein gigantischer Sanierungsstau an den Schulen sind u. a. die Folgen des Kürzungswahns. Die Landesregierungen der zurückliegenden Jahre haben das Bildungssystem vor die Wand gefahren.

Die Landesregierung muss endlich spürbar in die Bildung investieren, anstatt die größten Löcher lediglich notdürftig zu flicken. Schulen müssen für die Zukunft fit gemacht werden. Kleinere Klassen verbessern die Unterrichtsbedingungen für alle Schülerinnen und Schüler. Die Verringerung der Unterrichtsverpflichtung für Lehrerinnen und Lehrer sowie eine umfassende Neugestaltung der Lehramtsausbildung ist überfällig, um Lehrkräfte zu halten und neue zu gewinnen.“