Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Gute Schule muss endlich Schule machen!

Zur Überweisung des Antrages zur Stärkung externer Evaluationen der Schulen in den Bildungsausschuss erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg

Überprüfungen der Schulen sind vorgeschrieben. Sie finden im wahren Leben aber kaum statt. Von regelmäßigen Kontrollen - mindestens alle fünf Jahre - kann nicht die Rede sein. Standardisierte Kontrollmethoden sind nicht vorhanden und in den Kontrollteams fehlen die Kontrolleure. Es herrschen unhaltbare Zustände bei den externen Evaluationen von Schulen, vor denen die Landesregierung seit Jahren die Augen verschließt.

Die Koalitionsfraktionen von SPD und CDU müssen sich nun ernsthaft mit den Defiziten in Bezug auf die externen Evaluationen beschäftigen. Die Schulen noch länger im Regen stehen zu lassen, ist völlig inakzeptabel und schädlich für die Qualität der Bildung im Land.

Die Schulen sind auf die externen Überprüfungen dringend angewiesen. Sie brauchen diese Unterstützung in der täglichen Arbeit, um bestehende Missstände und Probleme zu ermitteln und mit geeigneten Maßnahmen beseitigen zu können.

Aus diesem Grunde muss die Landesregierung jetzt sicherstellen, dass die gesetzlich vorgeschriebenen regelmäßigen Überprüfungen auch tatsächlich geführt werden. Denn an den Schulen ist noch lange nicht alles gut. Aber Probleme können nur gelöst werden, wenn man sie kennt.