Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Gute Bildung, gute Arbeit, gutes Leben – wir arbeiten weiter daran

Zur aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der Ostsee-Zeitung erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Ich freue mich, dass wieder mehr Frauen und Männer darauf vertrauen, dass wir es sind, die sich für gute Arbeit und gute Bildung einsetzen. Das gibt uns Rückenwind für die kommenden Monate, in denen wir genauso glaubwürdig weitermachen wie bisher, denn es gibt noch verdammt viel zu tun.

So lange die Rentnerin im benachbarten Schleswig-Holstein mehr Rente hat als die Rentnerin in Mecklenburg-Vorpommern, so lange der Koch bei uns einen Hungerlohn bekommt und so lange die miserable Lage an den Schulen des Landes nicht behoben ist, so lange ist eben nicht alles gut. 

Unsere Politikangebote, unsere Vorschläge orientieren sich an den Sorgen und Problemen der Frauen, Männer, Kinder und Jugendlichen in diesem Land. Da setzen wir ganz konkret an, um Veränderungen zum Guten zu erreichen.

Zurzeit sind wir mit unserer Volksinitiative für eine bessere Bildung im ganzen Land unterwegs. Wir brauchen mehr Lehrerinnen und Lehrer, es fällt viel zu viel Unterricht aus! Da muss endlich gegengesteuert werden, diese Landesregierung hat doch die Bildung an die Wand gefahren.

Wir erfahren viel Zuspruch, die Menschen wissen, dass es so nicht weitergehen kann.“