Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Die Forderungen stehen, jetzt handeln! - Arbeitsbedingungen für Lehrkräfte endlich verbessern

Zur heutigen Pressekonferenz der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin, Simone Oldenburg:

„Nachdem meine Fraktion ihr „17-Punkte Programm“ zur Zukunft der Schulen präsentiert hat, reiht sich nun die Gewerkschaft mit guten Vorschlägen in die Riege jener ein, die sich für bessere Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte einsetzen.

Ob Erhöhung der Anrechnungsstunden oder gleiche Vergütung für alle Lehrerinnen und Lehrer -  viele dieser Maßnahmen sind notwendig, um den Lehrermangel ansatzweise zu beheben.

Sicher werden die vorgestellten Ideen noch konkretisiert, um dann zum Beispiel den zeitlichen Rahmen, wann die Pflichtstunden in welcher Höhe gesenkt werden sollen, vorzustellen. Die Verbesserung der Einstellungsverfahren ist überfällig und wird in großem Umfang dazu beitragen, mehr Lehrkräfte im Land zu halten.“