Schwerpunktbildung an Gymnasien grundsätzlich richtig20.06.2016

Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, begrüßt grundsätzlich die Unterstützung der Schwerpunktbildung an Gymnasien. „Allerdings wird das Pferd von hinten aufgesattelt“, sagte sie.

Zunächst müsste die gymnasiale Oberstufe dringend reformiert werden und eine bessere Stundenausstattung aller Gymnasien erfolgen. „So steht für den Unterricht in M-V im Hauptfach eine viel zu geringe Stundenzahl zur Verfügung“, so Frau Oldenburg. „Eine Schwerpunktsetzung zu ermöglichen, ist richtig, aber woher kommen plötzlich die Stellen, Herr Minister?“

Land schließt bedürftige Berufsschüler von Zuschüssen aus17.06.2016

Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Maßnahmen der Landesregierung zur Vermeidung der Anrechnung von Fahrtkostenzuschüssen auf Sozialleistungen“ (Drs.6/5479) erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITER LESEN        
ANFRAGE UND ANTWORT LESEN        



Podiumsdiskussion in Malchin17.06.2016

Am Donnerstag, dern 16.06., lud die GEW nach Malchin ein.
Eine sehr kontroverse und inhaltsreiche Diskussion über die Probleme in der Bildung und welche Auswege und Schwepunkte in den kommenden Jahren notwendig sind, um Kindern und Jugendlichen mehr Zeit zum Lernen zu geben und Lehrkräften die dringend notwendige Entlastung zu gewähren.


Landtour der Landtagsfraktion15.06.2016

In dieser Woche besuchten wir verschiedene Jugendhilfeeinrichtungen, Schulen, Schullandheime, Jobcenter und Jugendtreffs in Westmecklenburg.
Herzlichen Dank für die tolle Arbeit der Frauen und Männer. Wir nehmen Ideen und Sorgen mit und werden unsere Vorschläge für eine bessere Förderpolitik und weniger Bürokratie der Landesregierung unterbreiten und darauf drängen, dass Poltitik von den Handelnden in den Einrichtungen aus gedacht werden muss.

Keine Bundeswehreinsätze an Schulen!12.06.2016

Zum Antrag „Keine Militarisierung in der Bildung in M-V“ erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
„Im Grundgesetz ist die Friedensverpflichtung der Bundesrepublik verankert. Sie gilt für alle gesellschaftlichen Bereiche.
WEITER LESEN        
ARTIKEL NORDKURIER LESEN        


Nordwestmecklenburg heute zu Besuch im Landtag08.06.2016

40 Frauen und Männer besuchten heute den Landtag, namen an der Plenarsitzung teil und hatten eine Stunde die Möglichkeit, ihre Fragen, Anregungen und Wünsche in einem sehr angehemen Gespräch an die Frau zu bringen.
Vielen Dank für Ihren und euren Besuch, es hat sehr viel Spaß gemacht.
Simone Oldenburg



Zweites "Kunterbuntes Kinderfest im Landkreis NWM03.06.2016


200 Kinder haben heute mit ihren Eltern und Großeltern den Weg nach Proseken gefunden. Wir feiern ausgelassen und föhlich, spielen, toben und tanzen. Eine tolle Stimmung.
FOTOS ANSEHEN  

Kunterbuntes Kinderfest28.05.2016

Am Freitag, 03.Juni, steigt in Proseken ein "Kunterbuntes Kinderfest".
Alle Kinder und Eltern sind von 14:00 bis 17:00 Uhr auf den Sportplatz in Proseken eingeladen.
PLAKAT  

Unterwegs nach Berlin20.05.2016


Besuch des Bundestages, Gespräch mit dem Fraktionsvorsitzenden Dietmar Bartsch, Stadtrundfahrt... - ein abwechslungsreicher Tag für 50 Nordwestmecklenburger.

Simone Oldenburg und Uwe Wandel für Grevesmühlen unterwegs19.05.2016


Neben dem sehr gut besuchten Infostand haben wir heute den Arbeitslosentreff und den Sportverein "Blau-Weiß Grevesmühlen" besucht. Neue Ideen, zum Beispiel eine Zusammenarbeit des Sportvereins mit arbeitslosen Frauen und Männern, wurden geboren und noch im Juni werden wir dieses Vorhaben umsetzen.


"Oldenburg vor Ort"18.05.2016

Wunderbare Gespräche und zahlreiche Fragen zu unseren Vorstellungen und Ideen für ein lebenswertes und chancengleiches Miteinander und gleichzeitiges Klären von Fragen der Einwohnerinnen und Einwohner in Lüdersdorf, Herrnburg und Schönberg - ein toller Tag in Nordwestmecklenburg.



Ostsee-Bäder-Tour03.05.2016



Die Ostsee-Bäder-Tour am heutigen Tag führte uns von Bad Doberan über Heiligendamm nach Warnemünde.
Gemeinsam mit 50 Frauen und Männern verbrachte ich heute den Tag am Meer. Eine Führung durch das Doberaner Münster begeisterte uns.

Farbenpracht auf der Obstwiese in Jamel01.05.2016

Mehr als 20 Obstbäume und Stauden wurden am 1. Mai in Jamel auf der neuen Obstwiese für ein farbenfrohes und vielfältiges Miteinander gepflanzt. Apfel- und Birnenbäume werden in den kommenden Jahren hier blühen und unseren Ort beleben.
Ein besonderes Dankeschön gebührt dem Hagebaumarkt, der nicht nur fachlich angeleitet, sondern auch Obstbäume gespendet hat.
Etwa 80 Teilnehmer erfreuten sich beim anschließenden Familienfest in Gressow. Ein buntes Programm mit der Freiwilligen Feuerwehr, Hüpfburg, Gegrilltem und zahlreichen Spielattraktionen für die Lütten luden zum Verweilen ein.
Danke an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie an die Organisatoren.

FOTOS ANSEHEN  

Alle Plätze ausgebucht!29.04.2016

Am 03. Mai unternimmt Simone Oldenburg mit interessierten Frauen und Männern aus Nordwestmecklenburg eine Bädertour, die von Bad Doberan über Heiligendamm bis nach Warnemünde führt.
Höhepunkt der gemeinsamen Fahrt ist eine professionelle Führung durch das Doberaner Münster.

"Wir durchqueren Jamel!"26.04.2016

Nordwestmecklenburg zeigt Gesicht gegen neonazistische Aktivitäten! Wie seit einigen Jahren startet auch 2016 eine Rad-Sternfahrt am 1. Mai, um den Ort Jamel zu durchqueren.
Wir wollen damit ein Zeichen setzen für ein buntes und vielfältiges Nordwestmecklenburg. Die Sternfahrt startet in Grevesmühlen, Marktplatz, 10:00 Uhr, in Proseken, Gaststätte "Störtebeker", 10:00 Uhr, in Wismar, Marktplatz, 09:30 Uhr, in Bad Kleinen, Bahnhof, 08:30 Uhr.
Um 11:00 Uhr wollen wir auf der Wiese neben dem Findling im Ortskern von Jamel weitere Obstbäume pflanzen. Die Bäume können mitgebracht werden oder in der Zeit von Monatg bis Freitag (jeweils 13:00 bis 18:00 Uhr) im Gemeindezentrum Gägelow abgegeben werden.
Im Anschluss an die Pflanzaktion geht es weiter nach Gressow zum Familienfest. Genießen Sie mit uns gemütliche Stunden bei Kaffee, Kuchen, Bratwurst und Erbseneintopf und schönen Spielmöglichkeiten für die Lütten.
Schließen Sie sich an und setzen Sie mit uns ein Zeichen für Toleranz und ein friedliches Miteinander.

Beratung des Philologenverbandes23.04.2016


Teilnahme an der Podiumsdiskussion des Philologenverbandes am heutigen Samstag in Rostock - "Wie weiter mit den Gymnasien nach der Landtagswahl?"
Unsere Forderungen nach einer Reform der Lehrerausbildung, der Senkung der Unterrichtsverpflichtung, der Reform der gymnasialen Oberstufe und unsere Idee von Lebensarbeitszeitkonten fanden eine breite Anerkennung und Zustimmung

Reden im Landtag am 21.04.201622.04.2016

Reden im Landtag am 21.04.2016 zur Inklusion und zur Schülerbeförderung
ZU DEN VIDEOS  



Grundlagen für flächendeckendes zuverlässiges gemeinsames Lernen gelegt21.04.2016

Zur heutigen Unterrichtung durch die Landesregierung „Strategie der Landesregierung zur Umsetzung der Inklusion im Bildungssystem M-V bis zum Jahr 2023“ erklären die bildungspolitischen Sprecher der Fraktionen von SPD, CDU und Linken, Andreas Butzki, Marc Reinhardt und Simone Oldenburg:
WEITER LESEN        

Kilometerregelung abschaffen – für eine kostenlose Schülerbeförderung21.04.2016

Zum Thema „Schülerbeförderung“ heute im Landtag erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITER LESEN        

Zu Gast bei der Frühjahrsplenartagung des Landeselternrates15.04.2016


Ich nahm an der Podiumsdiskussion zum Thema "Schülerbeförderung" teil.
Wir wollen eine kostenlose Beförderung für Jugendliche an Berufsschulen und vollkommene Erstattung der Kosten für die Beförderung, wenn Kinder und Jugendliche nicht die örtlich zuständige Schule besuchen, wenn diese näher am Wohnsitz des Kindes ist, als die örtlich zuständige Schule.
Es gilt, nicht nur die Schülerbeförderung im Blick zu haben, sondern vor allem den Erhalt von Schulstandorten.

100 Prozent Leistung verdient 100 Prozent Bezahlung12.04.2016

Zur Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage „Bewilligte Höhergruppierung von Lehrerinnen und Lehrern bzw. Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern in M-V im Schuljahr 2015/2016“ (Drs. 6/5278)erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

WEITER LESEN        
KLEINE ANFRAGE (PDF)  

Berufliche Bildung stärken – Kleine Berufsschulen erhalten05.04.2016

Zur Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage „Unterrichtsversorgung an den öffentlichen beruflichen Schulen des Landes M-V im Schuljahr 2015/2016 (Drs. 6/5100) erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITER LESEN        
KLEINE ANFRAGE (PDF)  



Sportlerehrung im LandkreisNordwestmecklenburg01.04.2016

Herzlichen Glückwunsch den ca. 100 Geehrten für ihre genialen Leistungen 2015!



Vertretungsbudget für Schulen, um Unterrichtsausfall zu vermeiden31.03.2016

Zur ablehnenden Haltung des Bildungsministeriums, ein Ranking von Schulen zum Unterrichtsausfall zu veröffentlichen, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITER LESEN        

Und alle sind gekommen!

Ein wunderbarer Osterspaziergang in Weitendorf bei herrlichem Frühlingswetter. Mehr als 100 große und kleine Gäste folgten der Einladung vom Dorfclub Alt Jassewirtz und dem Gägelower Verein KUSO e.V. und verlebten einen entspannten Nachmittag. Besonders freuten sich die Lütten über die kleinen Geschenke des Osterhasen.



Schülerinnen und Schüler brauchen mehr Zeit, sich auszuprobieren18.03.2016

Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, fordert eine Verlängerung der Zeit für Praktika für Jugendliche ab Jahrgangsstufe 8 auf 30 bis 35 Tage. „Schülerinnen und Schüler in M-V dürfen derzeit während ihrer Schulzeit lediglich 25 Tage in Betrieben ihre Talente und Interessen ausprobieren“, erklärte Frau Oldenburg am Freitag.
WEITER LESEN        

18 Mio. Euro für die Inklusion – Schulen sollen 237 Stellen zusätzlich erhalten10.03.2016

Partner des Inklusionsfriedens verständigen sich auf Stellenausstattung
WEITER LESEN        
PRESSEINFORMATION DER LANDESREGIERUNG LESEN  

4. Inklusionskonferenz in Wismar12.03.2016

Vor 500 Lehrkräften stellte das Bildungsministerium heute die „Strategie der Landesregierung zur Umsetzung der Inklusion im Bildungssystem in Mecklenburg-Vorpommern bis zum Jahr 2020“ vor.
MEHR INFORMATIONEN        

Leif Tennemann - live!11.03.2016

Tolles Publikum, ausgelassene Stimmung und ein gut aufgelegter Leif Tennemann - das war die Frauentagsfeier 2016 in der Kapelle Weitendorf. Zum Abschluss wurde gesammelt - eine üppige Spende für das diesjährige Kinderferienlager.


FOTOS ANSCHAUEN  

Frauentagsfeier 2016

Einladung
Simone Oldenburg lädt am 11.03., 17:00 Uhr zur Frauentagsfeier in die Kapelle Weitendorf ein.
Gast ist in diesem Jahr Leif Tennemann
Der Eintritt ist frei - es wird um eine Spende für die Durchführung des Kinderferienlagers gebeten.


Blumengrüße zum Internationalen Frauentag...08.03.2016

... gab es für Frauen und Mädchen in Grevesmühlen, Dassow, Schönberg und Herrnburg. Die roten Nelken und die Glückwünsche wurden gern angenommen und oft kommentiert: das ist eine schöne ostdeutsche Tradition!




Verleihung des Bürgerpreises27.02.2016


Am 27.02. wurden im Rahmen einer Festveranstaltung die Bürgerpreise 2016 der Gemeinde Gägelow verliehen.

Weitere Mehrarbeit für Lehrkräfte muss abgelehnt werden18.01.2016

Zum Antrag der Fraktion der Bündnisgrünen „Selbstständige Schule stärken – Schulgirokonten ermöglichen“ erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Das Führen eines Kontos ist Aufgabe des Schulträgers und kann auf keinen Fall den Lehrkräften und Schulleitungen aufgehalst werden. Lehrerinnen und Lehrer haben die Aufgabe, die Kinder und Jugendlichen zu bilden und zu erziehen.
WEITER LESEN         REDE IM LANDTAG  

Regelungen für Altersteilzeit und Vorruhestand für Lehrkräfte schaffen!24.02.2016

Zur heute im Bildungsausschuss vorgestellten „Lehrerbedarfsprognose“ von 2016 bis 2030 erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
„Die Prognose des Bildungsministers Mathias Brodkorb bedeutet eine Stagnation im Bildungsbereich im kommenden Jahrzehnt. Es sind keine Änderungen in der Stundentafel vorgesehen und keine Maßnahmen zum vorzeitigen Ausscheiden von Lehrkräften."
WEITER LESEN  

Café Courage „Wo brennt es bei der Feuerwehr?“22.02.2016


Nach einer Woche "Oldenburg vor Ort", in der ich zahlreiche Freiwillige Feuerwehren und den Kreisfeuerwehrverband in Nordwestmecklenburg besuchte, traf ich mich heute mit weiteren Mitgliedern der Feuerwehren. Im "Café Courage" diskutierten wir dringenden Handlungsbedarf in den Gemeinden sowie im Landkreis. So müssen beispielsweise die Brandverhütungsschauen durchgeführt werden, um auch tatsächlich einen umfassenden Brandschutz, vor allem in öffentlichen Gebäuden, zu gewährleisten.
Ich bedanke mich bei allen aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuwerwehren sowie ihren Familien für ihre aufopferungsvolle und beispielgebende ehrenamtliche Tätigkeit. Danke, dass es euch gibt.

Stundenausstattung an Gymnasien muss weiter verbessert werden16.02.2016

Zur Ankündigung von Bildungsminister Mathias Brodkorb, im Rahmen des Inklusionsfriedens die Begabtenförderung in der gymnasialen Oberstufe stärken zu wollen, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
„Meine Fraktion begrüßt die zeitnahe Umsetzung des Teils des Inklusionsfriedens, den Gymnasien und Kooperativen Gesamtschulen die Möglichkeit zu geben, unkomplizierter und vor allem intensiv die Begabungen der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Durch diesen Schritt wird auch die Stundenausstattung der Gymnasien insgesamt verbessert. Unabhängig von diesem Vorhaben im Rahmen der Inklusion muss es weitere Verbesserungen in der Stundenausstattung auch an Gymnasien geben. Nur so können notwendige Strukturverbesserungen an allen Gymnasien erfolgen. Dazu gehört insbesondere die Möglichkeit der Einrichtung von Grund- und Leistungskursen auch an kleineren gymnasialen Oberstufen.“

Darstellendes Spiel – Minister präsentiert ein Stück aus dem Tollhaus16.02.2016

Zur Rettung der Theaterlandschaft im Land hat Bildungsminister Mathias Brodkorb die Einführung des Faches „Darstellendes Spiel“ an den Schulen angekündigt – ohne zusätzliche Stunden dafür bereit zu stellen. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Die Ankündigung gleicht erneut einem Stück aus dem Tollhaus. Dieses Fach, das Minister Brodkorb heute ins Gespräch gebracht hat, gibt es in M-V bereits seit Anfang der 90er Jahre.
WEITER LESEN  

Pädagogisches Zentrum umbauen statt Einheitsbrei für Lehrkräfte16.02.2016

Zu den Plänen von Bildungsminister Mathias Brodkorb, gegebenenfalls Eignungsprüfungen für Lehramtskandidaten einzuführen, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Bevor wir über eine Eignungsprüfung für zukünftige Lehrkräfte reden, muss die Lehramtsausbildung geändert werden...
WEITER LESEN  



Streit um Berufsschulen - läuft die Hilfe ins Leere?SVZ / 15.02.2016

Linke beklagt kompliziertes Verfahren / Bereitgestelltes Geld des Landes wird demnach kaum abgerufen

Schwerin (SVZ)
Das Unterstützungsprogramm des Landes für Lehrlinge mit besonders langen Anfahrtswegen zur Berufsschule ist nach Ansicht der oppositionellen Linken nahezu wirkungslos verpufft.
WEITER LESEN  

Selbstständige Schulen stärken - Schulgirokonten ermöglichen28.01.2016

Rede im Landtag am 28.01.2016 zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN "Selbstständige Schulen stärken - Schulgirokonten zulassen"
VIDEO ANSEHEN  



Anträge im Kreistag am 14.01.15.01.2016

In der Sitzung des Kreistages am 14.01. stellte die Fraktion DIE LINKE einen Antrag zur Einrichtung einer Stelle für die Koordinierng der Maßnahmen zum Übergang von der Schule in den Beruf zu schaffen.
ANTRAG  
REDEBEITRAG SIMONE OLDENBURG  
Der Antrag wurde nach kurzer Beratung in den Bildungsausschuss verwiesen.

Ein zweiter Antrag befasste sich mit der Schaffung/Besetzung einer Stelle zur Sicherstellung der pflichtigen Untersuchungen für Schülerinnen und Schüler im Landkreis.
ANTRAG  
REDEBEITRAG SIMONE OLDENBURG  
Der Antrag wurde nach kurzer Beratung mehrheitlich beschlossen.

Stiefkind Niederdeutsch - Lehrkräfte Mangelware14.01.2016

Zur Antwort auf ihre Kleine Anfrage „Niederdeutsch in den allgemein bildenden Schulen M-V“ (Drs. 6/4732) erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Im November vergangenen Jahres erklärte Bildungsminister Mathias Brodkorb im Niederdeutschbeirat, dass Niederdeutsch schon bald an den Schulen ab der 5. Klasse alternativ zu einer zweiten Fremdsprache angeboten werden könnte.
WEITER LESEN  

Verbindliche Prüfung in Klasse 10 an Gymnasien einführen07.01.2016

Auf ihrer Winterklausur in Banzkow hat die Linksfraktion heute zum Thema „Schule mit Zukunft – Zukunft mit Schule“ diskutiert. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
Zu viele Jugendliche sind ohne Schulabschluss, brechen ihre Ausbildung ab oder fallen durch die Facharbeiterprüfung. Darüber hinaus wird zunehmend deutlich, dass ein Schulabschluss allein kein Garant für eine gute berufliche Zukunft der Jugendlichen ist.
WEITER LESEN  

"Dieses Land braucht uns!"09.01.2016

Die Landesvertreterversammlung der LINKEN zur Aufstellung der Landesliste für die Landtagswahl 2016 tagte heute in Gägelow.
Simone Oldenburg wurde von den Vertretern auf Platz 2 der Landesliste gewählt. Herzlichen Glückwunsch!
In ihrer Rede zur Vorstellung betonte sie die Notwendigkeit, die Schulpolitik des Landes generell zu ändern. Einsparungen zugunsten der Rücklage der Finanzministerin seien nicht hinnehmbar.
DIE LINKE fordert, dass Mecklenburg-Vorpommern einen Weg in der Bildungspolitik einschlägt, der für jede Schülerin und jeden Schüler gleichberechtigt offen ist, der Chancen bietet und nicht ständig Chancen verhindert!
GESAMTE LANDESLISTE  

"Butter bei die Fische"06.01.2016

Von der Winterklausur der Landtagsfraktion in Banzkow
Jugendliche, Schulen und Ausbildungsbetriebe brauchen endlich reibungslosere Anschlüsse und Übergänge von der Schule in den Beruf.
Dazu zählt auch, dass wir die Schulpflicht dringend auf 10 Jahre verlängern müssen, um einerseits qualifizierte Schulabschlüsse zu ermöglichen und andererseits den Jugendlichen mehr Zeit zum Lernen und mehr Zeit für die ganz persönliche Entwicklung zu geben.

Alarmierende Leistungsdefizite in Mathematik und Deutsch30.12.2015

Zur Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage „Ergebnisse der Vergleichsarbeiten der Schülerinnen und Schüler in den Fächern Mathematik und Deutsch in der dritten Jahrgangsstufe sowie in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch in der sechsten und achten Jahrgangsstufe an den allgemein bildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern im Schuljahr 2014/2015“ (Drs. 6/4663) erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITER LESEN  

Beruf des Lehrers in M-V unattraktiv – Wer wird die Kinder unterrichten? 28.12.2015

Laut Lehrerbedarfsprognose des Bildungsministeriums geht bis 2030 die Hälfte der Lehrkräfte in die Altersrente. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
„Die 7000 Lehrkräfte, die in den kommenden 15 Jahren in die verdiente Rente gehen, reißen hauptsächlich eine Lücke...
WEITER LESEN  
OZ-ARTIKEL VOM 29.12.2015 LESEN  



Liebe Einwohnerinnen, liebe Einwohner,

ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches und harmonisches Weihnachtsfest, viele sinnvolle Geschenke und Zeit zum Ausruhen sowie einen gelingenden Start in ein gesundes neues Jahr.
Ihre Simone Oldenburg


Lehrbefähigung für „Deutsch als Zweitsprache“ erforderlich22.12.2015

Zur Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage „Zusätzliche Lehrerstellen für den Unterricht von Kindern nichtdeutscher Herkunftssprache“ (Drs. 6/4733) erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITER LESEN  

Neues aus dem Landtag18.12.2015

Reden im Landtag am 17. und 18.12.2015 zum Doppelhaushalt 2016/17 und zur 4. Änderung des Schulgesetzes
ZU DEN VIDEOS  

Jetzt rollt die Schülerbeförderung auch durch die kreisfreien Städte18.12.2015

Zum Entwurf der Fraktionen der SPD, CDU und Linken zur Änderung des Schulgesetzes erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITER LESEN  

Berufliche Schulen nicht länger kaputtsparen14.12.2015

Zur Situation an den beruflichen Schulen des Landes erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
„Der extrem hohe Unterrichtsausfall an den beruflichen Schulen ist wenig überraschend. Der Bildungsminister nimmt den Berufsschulen seit langem die Luft zum Atmen."
WEITER LESEN  



Der Bildungsausschuss des Landtages vor Ort09.12.2015



Überregionales Förderzentrum Sehen in Neukloster.
Ich ziehe meinen Hut vor der umsichtigen und schwierigen Arbeit der Lehrkräfte und Erzieherinnen. Es gibt noch eine Menge zu lösender Aufgaben. Die LINKE packt es an!

"Nein, meine Söhne geb ich nicht"09.12.2015

Heute fanden wir viel Zuspruch von den Grevesmühlnern, als wir uns mit unseren Friedenstauben gegen den Bundeswehreinsatz in Syrien wandten. Eltern und Großeltern stimmen mit uns darüber überein, dass ihre Kinder und Enkelkinder nie in einen Krieg ziehen werden - denn Bomben schaffen keinen Frieden!


"Nein, meine Söhne geb ich nicht!"05.12.2015

Ich denk, ich schreib euch besser schon beizeiten
und sag euch heute schon endgültig ab.
Ihr braucht nicht lange Listen auszubreiten,
um zu sehen, dass ich auch zwei Söhne hab.
Ich lieb die beiden, das will ich euch sagen.
Mehr als mein Leben, als mein Augenlicht.
Und die, die werden keine Waffen tragen.
Nein, meine Söhne geb' ich nicht! ...

Und eher werde ich mit ihnen fliehen- als dass ihr sie zu euren Knechten macht - in Armut und wie Diebe in der Nacht.
Wir haben nur dies eine kurze Leben, ich schwör`s und sag`s euch g`rade ins Gesicht -
sie werden es für euren Wahn nicht geben.
Nein, meine Söhne geb' ich nicht!

"...und auch meinen Sohn bekommt ihr nicht!"

Diskutieren Sie mit mir
am Mittwoch, 09.12. von 09:00 bis 11:00 Uhr im Zentrum von Grevesmühlen
am Freitag, 11.12. von 09:00 bis 11:00 Uhr in Schönberg, Netto-Markt

"NEIN, MEINE SÖHNE GEB ICH NICHT" - VIDEO ANSEHEN (REINHARD MEY)

25 Jahre Landessportbund MV28.11.2015



Der Landessportbund feiert 25 jähriges Bestehen - die LINKE ist in Neubrandenburg dabei!
Großer Bahnhof im Güterbahnhof in Neubrandenburg. Die sportpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, gratuliert vor allem den zahlreichen Ehrenamtlern in der größten Organisation Mecklenburg-Vorpommerns!

Knapp 27 Euro pro Sportverein im Jahr – ein Tropfen auf den heißen Stein24.11.2015

Zur Vereinbarung der Koalitionsfraktionen von SPD und CDU, die Sportvereine pro Jahr mit 50 000 Euro bei Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen zu unterstützen, erklärt die sportpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
PRESSEERKLÄRUNG LESEN  

"Rabe Socke" zu Besuch in der Kindertageseinrichtung Beckerwitz23.11.2015

© Karl-Ernst Schmidt
Am 23. November 2015 besuchte Rabe Socke“ die 30 „Lütten“ in der Kindertageseinrichtung in Beckerwitz und brachte die Landtagsabgeordnete Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE, mit.
Gemeinsam lasen sie aus dem „Großen Buch vom kleinen Raben Socke“.
„Socke“ sagt Danke für den tollen Vormittag. Danke für das Schnattern und Spielen.

Als Direktkandidatin im Wahlkreis gewählt

Der Kreisparteitag der LINKEN Nordwestmecklenburg wählte heute Simone Oldenburg als Direktkandidatin zur Landtagswahl 2016 für den Wahlkreis 27 (Ämter Schönberger-Land, Grevesmühlen-Land, Rehna und Klützer Winkel).

Sprachkenntnisse sind der Schlüssel für den Bildungserfolg19.11.2015

Rede im Landtag am 19.11.2015 zum Antrag der Fraktionen von CDU und SPD "Sprachkenntnisse sind der Schlüssel für den Bildungserfolg - Deutschunterricht an Grundschulen stärken"
VIDEO ANSEHEN  
PRESSEERKLÄRUNG LESEN  

Inklusives Lernen ist keine Förderschule in einem anderen Gebäude18.11.2015

Rede im Landtag am 18.11.2015 zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN "Förderung für Schülerinnen und Schülern im gemeinsamen Unterricht umgehend verbessern - zusätzliche Stellen noch in diesem Schuljahr schaffen"
VIDEO ANSEHEN  

Zu wenig Europa im UnterrichtSVZ / 17.11.2015

PRESSEMITTEILUNG VOM 18.11.2015 LESEN  
Zu wenig Schüleraustausch, zu wenig Schulpatenschaften, zu wenig Fremdsprachenangebote - die Linke stellt der Europabildung an den Schulen in Mecklenburg-Viorpommern ein schlechtes Zeugnis aus.
SVZ -ARTIKEL LESEN  
ARTIKEL IM ND  


Schulträger brauchen umgehend Unterstützung für Mehrausgaben12.11.2015

Zur Presseinformation "Flüchtlinge in den Schulen: Land stellt zusätzliche Lehrerstellen bereit" von Bildungsminister Brodkorb erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
Es ist dem großen Engagement der Lehrkräfte zu verdanken, dass es gelingt, in den zusätzlich eingerichteten Klassen Kinder aus Flüchtlingsfamilien wohnortnah zu beschulen. WEITERLESEN  

Geld für Deutschkurse statt Willensbekundungen des Bildungsministers04.11.2015

Zum Thema „Finanzierung von Sprachkursen für Flüchtlinge und Asylsuchende“ heute im Bildungsausschuss erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Seit Monaten steht auch M-V vor der Herausforderung, dringend erforderliche Deutschkurse für Flüchtlinge anzubieten. Aber der Bildungsminister sieht lediglich zu, wie sich die Volkshochschulen abmühen, diese Herausforderung zu meistern.
WEITERLESEN  

Mehr Deutsch und Mathe statt Umschaufeln vorhandener Stunden02.11.2915

Zur heutigen Pressekonferenz von Bildungsminister Mathias Brodkorb „Rechtschreibleistungen der Grundschüler in M-V“ erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg
WEITERLESEN  





10 Jahre Schulpflicht und mehr Deutsch und Mathe in der Grundschule23.10.2015

Zu den von Bildungsminister Mathias Brodkorb heute vorgestellten Maßnahmen, die zum Ziel haben, dass Schülerinnen und Schüler die Schule mindestens mit der Berufsreife verlassen, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITERLESEN  

Zu Gast auf der Inklusionstagung der Partei DIE LINKE in Rostock24.10.2015

Was ist normal, Normalität oder ein Normalfall?
Normal muss es sein, den Begriff Inklusion gar nicht mehr zu verwenden, weil es normal ist, mit Verschiedenheiten zu leben und jedem dieses Leben zu ermöglichen. Gemeinsames Leben betrifft die gesamte Gesellschaft, Bildung ist ein Teil. Wir werden daran mitwirken, dass bis zum Jahr 2020 neue Lehrer- und Erzieherstellen im Umfang von 240 Lehrkräften und Erzieherinnen und Erzieher zusätzlich das gemeinsame Lernen umsetzen. Dazu zählt auch, dass Beraterstrukturen ausgebaut werden und Eltern das Wahlrecht ermöglicht wird, ob ihr Kind gemeinsam beschult wird oder ob sie es wünschen, ihr Kind in speziellen Bildungsgängen beschulen zu lassen. Alles muss ermöglicht werden, aber niemand darf dabei überfordert werden oder überfordert sein.

Linksfraktion fordert 50 Mio. Euro für Bildung14.10.2015

Die Linksfraktion hat heute im Bildungsausschuss Änderungsanträge zum Doppelhaushalt 2016/2017 im Umfang von 50 Mio. Euro gestellt. „Mittel in mindestens dieser Höhe sind erforderlich, um tatsächlich an den Schulen etwas spürbar zu verbessern“, erklärte die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, am Mittwoch in Schwerin.
WEITERLESEN  



"... und dann ist Daddeldu"12.10.2015

Heute hieß es, früh aufzustehen, um mit dem Fischer Kai Dunkelmann auf die Ostsee zu fahren.
Die Angst der Küstenfischer vor dem Aussterben ihres Berufes sowie die wiederholte Diskussion über die Reduzierung der Fangquoten bewegen den traditionellen Berufsstand. Zeit für uns, ihre Ängste zu hören und Auswege zu finden. Nach der fangarmen Ausfahrt erwarteten uns die noch tätigen acht Berufsfischer, die wir zum Fühstück einluden.
In Mecklenburg-Vorpommern gibt es lediglich noch 170 organisierte Küstenfischer, von denen in den nächsten Jahren ca. 80 Prozent in den Ruhestand gehen.
Wir unterstützen die Forderungen der Fischer, das traditionlle Handwerk nicht aussterben zu lassen, damit eben nicht Daddeldu ist.
In der Dezembersitzung des Landtages werden wir diese umfassenden Sorgen thematisieren und dem Land Lösungsvorschläge unterbreiten.
Danke an die Fischer für den wunderbaren Tag und für die Offenheit der Gespräche.
FOTOS ANSCHAUEN  

Drachenfest in Zierow09.10.2015



Viele Kinder besuchten uns gemeinsam mit ihren Eltern beim Drachenfest. Zu wenig Wind hielt sie nicht davon ab, ausgelassen in Zierow zu toben. Die Kinder mit den schönsten Drachen freuen sich über ihre Büchergutscheine.
Danke den Lütten für diesen entspannten und fröhlichen Nachmittag.


Seiteneinsteiger warten bis heute auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit 07.10.2015

Vor mehr als zwei Jahren hat der SPD-Bildungsminister Mathias Brodkorb versprochen, dass Seiteneinsteiger, die langjährig im Schuldienst sind, nicht schlechter gestellt sein dürfen als andere Lehrkräfte. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITERLESEN  

240 zusätzliche Lehrerstellen für Inklusion27.09.2015



Die Spitzen der demokratischen Fraktionen sowie Regierungsvertreter haben auf Einladung des Ministerpräsidenten Erwin Sellering über den Schulfrieden für Inklusion verhandelt und ein abschließendes Ergebnis erzielt. Ziel des Schulfriedens ist die schrittweise Einführung der Inklusion im Rahmen eines fraktionsübergreifenden Konsenses. Die Beteiligten haben sich darauf verständigt, an diesem Kompromiss auch über Wahlperioden hinweg festzuhalten. Außerdem sollen zusätzliche Stellen für die Inklusion bereitgestellt werden. Trotz langwieriger Verhandlungen hat sich die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen nicht in der Lage gesehen, dem Kompromiss zuzustimmen.

Es ist gelungen die große Herausforderung Inklusion auf eine vernünftige Basis zu stellen. Die Einsicht, dass Inklusion nicht zum Nulltarif zu haben ist, hat sich durchgesetzt, entsprechende materielle Grundlagen wurden verabredet. Die Linksfraktion hat nach langwierigen Verhandlungen erreicht, dass für das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Förderbedarf deutlich mehr Stellen zur Verfügung stehen werden als bisher. Beginnend ab dem Schuljahr 2017/2018 sollen schrittweise 240 Lehrkräfte zusätzlich zur Verfügung stehen. Das Gesamtpaket schlägt mit rund 20 Mio. Euro zu Buche. Zugleich wurde vereinbart, dass die Integration und der Unterricht der Flüchtlingskinder weder zu Lasten des regulären noch des inklusiven Unterrichts gehen dürfen.

Insgesamt sollen bis 2020 schrittweise 200 landesfinanzierte Stellen und etwa 40 ESF-finanzierte Stellen zusätzlich zur Verfügung gestellt werden. Die ESF-finanzierten Stellen sollen nach 2020 durch Landesmittel verstetigt werden. Hinzu treten zwischen 2016 bis 2020 insgesamt mindestens 15 Mio. Euro aus dem EFRE zur Kofinanzierung investiver Maßnahmen an Schulen.

Änderung des Schulgesetzes26.09.2015


Rede im Landtag zur Beratung des Antrages der Fraktionen der SPD und CDU zur Änderung des Schulgesetzes am 25.09.2015
VIDEO ANSEHEN  



Zukunft mit Bildung - Bildung mit Zukunft18.09.2015

Zu dieser Bildungsveranstaltung hatten wir prominenten Besuch - Dr. Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Deutschen Bundestag war mit dabei, als die Poeler Kogge "Wissemara" mit Bildungspolitikern und Vertretern aus Wirtschaft, vom Jobcenter sowie Interessenverbänden der Schulleiter und Lehrer, der Eltern und Schüler in See stach. Die Beratung zeigte erneut, dass Bildung in Deutschland ein Stiefkind der Politik ist. Ausdrücklich wurde die Forderung vertreten, einheitliche Bildungsstandards in ganz Deutschland einzuführen und damit die bildungspolitische Kleinstaaterei zu beenden. Gute Bildung kostet Geld - was für die Teilnehmenden selbstverständlich war - und deshalb lautete eine weitere Forderung, sowohl Schulträger finanziell zu untertstützen als auch die Lehrerbesoldung zu vereinheitlichen und zu verbessern. Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern haben in der Vergangenheit durch das so genannte Lehrerpersonalkonzept mit Einkommensverzicht dazu beigetragen, die Beschäftigung von Lehrerinnen und Lehrern zu sichern. Das sollte sich nun aus auszahlen. Verbeamtung von Lehrern, Senkung der Pflichtstundenzahl, Sicherung von Unterrichtsvertretungen, Inklusion und die damit verbundenen Probleme, Unterrichtung von Migranten - das waren weitere Fragen, die in der Beratung eine Rolle spielten. Abschließend nutzten die Teilnehmer der Veranstaltung die Möglichkeit, in kleinen Gesprächsgruppen weitere Fragen zu diskutieren, eine Brise Seeluft zu schnuppern und packten auch beim Segeleinbringen mit an.
Hier sind die Fotos von unserer Veranstaltung an Bord der Poeler Kogge "Wissemara".
FOTOS ANSCHAUEN  

Auf den Spuren der preußischen Vergangenheit14.09.2015



Traditionell sind wir heute wieder mit 50 Einwohnerinnen und Einwohnern des Landkreises Nordwestmecklenburg auf den Spuren des "Alten Fritzens" in Sanssouci unterwegs. Amüsante Anekdoten und interessante geschichtliche Episoden lassen diesen schönen Tag angenehm und kurzweilig werden.

Slano - Partnergemeinde in Kroatien10.09.2015



Seit 1993 besteht zwischen Slano, einer kleinen Gemeinde im Süden Kroatiens, und Gägelow eine enge Partnerschaft.
Am Ende des Bürgerkrieges brachen der ehemalige Bürgermeister Fritz Kalf und einige Gägelower auf, um in Kroatien beim Wiederaufbau zu helfen. Unsere Unterstützung wurde besonders in dem zu 80% zerstörten Slano benötigt.
So halfen wir materiell und personell beim Wiederaufbau des Kindergartens und der Seniorenbetreuung. Vor wenigen Jahren bauten wir den Jugendclub gemeinsam mit Jugendlichen aus Slano und Gägelow auf.
Die Freundschaft begann in der dringenden Not und ist heute eine gegenseitige und respektvolle Freundschaft, die uns immer wieder daran erinnert, was wir gtemeinsam geleistet haben und wie wertvoll es ist, mit und von anderen Kulturen zu lernen.


Fahrt zur Berufsschule muss für alle Azubis kostenfrei sein!02.09.2015

Zur Ankündigung des Bildungsministers Mathias Brodkorb „Lehrlinge bei Fahrt- und Übernachtungskosten werden stärker unterstützt“ erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg: In den vergangenen Jahren sind lediglich einige hundert Euro an die Berufsschüler ausgereicht worden, weil die sogenannte Förderung kaum einem Azubi zu Gute kommen kann
WEITERLESEN  

Lernschwächere Kinder fördern – Schulpflicht auf 10 Jahre verlängern 03.09.2015

Zur Bertelsmann-Studie zum Stand des inklusiven Lernens an Schulen erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Der Fortschritt beim gemeinsamen Lernen von Kindern mit und ohne Förderbedarf sollte nicht separat von anderen gesellschaftlichen Entwicklungen beleuchtet und dargestellt werden.
WEITERLESEN  


Fast jeder zehnte Jugendliche ist ohne SchulabschlussOZ / 30.07.2015

Rostock - DieZahlen sind alarmierend: 2014 lag die Quote der Jugendlichen, die ohne Schulabschluss die Schule verlassen haben, bei 8,36 %. Bundesschnitt: 5,6 Prozent.
OZ-ARTIKEL LESEN  

MV plant mit weniger Schülern und spart an LehrernOZ / 30.07.2015

Schwerin - Schummelt sich die Landesregierung den lehrerbedarf schön? das Bildungsministerium gehe von einer zu kleinen Schülerzahl aus, sagen die Linken in MV.
OZ-ARTIKEL LESEN  

Ausbildungsplätze und Praktika auch für Flüchtlinge und Asylbewerber29.07.2015

Zur Umsetzung des Programms „MobiPro“ zur Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen aus Europa in MV erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITERLESEN  





Herzlichen Glückwunsch an alle Schülerinnen und Schüler22.07.2015

Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, gratuliert am Ende des Schuljahres allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften, Eltern und Großeltern:

„Herzlichen Glückwunsch zu Euren Zeugnissen, liebe Schülerinnen und Schüler. Genießt die schulfreie Zeit und erholt Euch gut in den Ferien. Ihnen, sehr geehrte Eltern und Großeltern, gratulieren meine Fraktion und ich persönlich zu den Leistungen Ihrer Kinder und Enkelkinder. Zugleich möchten wir uns für Ihre Unterstützung bei der Bewältigung des Schulalltags bedanken.
Danken wollen wir selbstverständlich auch den Lehrerinnen und Lehrern für ihre gute Arbeit im zurückliegenden Schuljahr. Schöpfen Sie Kraft und Zuversicht in ihrem wohlverdienten Urlaub.“

Mehr Anerkennung für Mitglieder der Schulleitungen22.07.2015

Zur heutigen Pressemitteilung von Bildungsminister Mathias Brodkorb "Fortschritt bei der Besetzung von Schulleiterstellen" erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITERLESEN  



© Photo: C. Kettler

Nicht nur ankündigen, sondern umsetzen, Herr Brodkorb!06.07.2015

Zur Ankündigung von Bildungsminister Mathias Brodkorb, das Angebot der außerschulischen Lernorte zu erweitern, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITERLESEN  





Schulverpflegung: gesund, abwechslungsreich und bezahlbar03.07.2015


Rede in der Landtagssitzung am 03.07.2015 zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN: "Schulverpflegung: gesund, abwechslungsreich und bezahlbar"
VIDEO ANSEHEN  


Anfragen an die Landesregierung29.06.2015

Um Sachverhalte aufzuklären und Fragen zu beantworten, stellen Mitglieder des Landtages Anfragen an die landesregierung.
Diese Möglichkeit nutze ich natürlich auch - für den Bereich der Schulbildung.
Hier sind meine letzten kleinen Anfragen an die Landesregierung.  ZU DEN ANFRAGEN  
Das sind zunächst nur die Fragen - die Antworten der Landtagsverwaltung sind noch offen. Nachlesen kann man die Fragen (und auch frühere Anfragen) sowie die Antworten in der Parlamentsdatenbank des Landtages MV unter dokumentation.landtag-mv.de).

Landesseniorensportspiele27.06.2015



Tolles Wetter und eine Superstimmung bei den 11. Landesseniorensportspielen in Ueckermünde.
Eine sehr hübsche Stadt mit einem engagierten Bürgermeister - eine geniale Vorbereitung.

Jugendlichen Berufsausbildung mit Abitur flächendeckend ermöglichen22.06.2015

Zum Vorschlag des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, mit dem „Abitur plus“ die Berufsausbildung mit Abitur wieder einzuführen, fordert die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, von der Landesregierung, Pilotprojekte zu initiieren:
WEITERLESEN  

Erfolgreiche Inklusion muss jedes Kind gemäß seinen Fähigkeiten fördern17.06.2015

Zum Abschlussbericht des Rügener Inklusionsmodells (RIM-Studie) erklärt die bildungspolitische Sprecherin der LInksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITERLESEN  
MEHR INFORMATIONEN   





Deutsch-Kurse für Flüchtlinge/Asylbewerber unverzüglich ermöglichen16.06.2015

Die Linksfraktion fordert die konsequente Einführung von Deutsch-Kursen für Flüchtlinge und Asylbewerber zur Sprach- und Berufsförderung. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITERLESEN  

Über Zukunft der Berufsausbildung nicht am grünen Tisch entscheiden15.06.2015

Zur Situation der beruflichen Schulen im Land erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
Es ist ein Unding, dass das Bildungsministerium am grünen Tisch über die Zukunft der Berufsausbildungen entscheidet – ohne Rücksicht auf regionale Besonderheiten oder die Erreichbarkeit von Ausbildung.
WEITERLESEN  

Komm, wir malen eine Sonne12.06.2015

FOTOS ANSEHEN  

Über 150 Kinder und deren Eltern feierten heute mit den zahlreichen ehrenamtlichen Unterstützern das erste Kinderfest der Nationen in Gägelow. Begeistert von den so unterschiedlichen Nationalitäten, die aber doch so Vieles gemeinsam erleben können, war es eine große Freude, zusammen zu basteln, zu malen und zu tanzen. Das Glück der Kinder und die Freude der Eltern drückten sich in zahlreichen Gesprächen und im Spiel aus. "Komm, wir malen eine Sonne!" unter diesem Motto wurden so viele verschiedene und fröhliche Sonnen gemalt und so zauberten die Kinder allen Anwesenden ein Lächeln in die Gesichter. Ein herzliches Dankeschön richte ich an die Ehrenamtler und den Landkreis Nordwestmecklenburg für die tolle Hilfe.
VIDEO ANSEHEN  

Kinder gemeinsam gleichberechtigt fördern09.06.2015

Bei meinem heutigen Besuch der Präventiven und integrativen Grundschule sowie einer Regionalen Schule auf der Insel Rügen war ich beeindruckt von der Motivation der Lehrkräfte, gemeinsam Kinder mit und ohne Förderbedarf zu unterrichten. Der Besuch verdeutlichte mir die großen Herausforderungen, vor denen Lehrerinnen und Lehrer in ihrer täglichen Arbeit stehen. Sichtbar wurde, dass eine umfassende Fortbildung der Lehrkräfte die wichtigste Voraussetzung ist, um alle Kinder gleichermaßen zu fördern, Stärken auszubauen und Lückenin den Kenntnissen der Schülerinnen und Schüler zu verringern. Wichtig ist jedoch auch, die Gesundheit der Lehrkräfte nicht aus dem Blickfeld zu verlieren.
FOTOS ANSCHAUEN  

Kinderfest der Nationen

Der Verein "KUSO" e.V. aus Gägelow" lädt am 12.Juni in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr Kinder und ihre Eltern zu einem "Kinderfest der Nationen" nach Gägelow ein. Die Einladung richtet sich insbesondere an Kinder aus Flüchtlingsfamilien, die derzeitig in Nordwestmecklenburg leben.
EINLADUNG  

Fahrt nach Sanssouci21.05.2015


Eine Busfahrt mit Bürgerinnen und Bürgern nach drachen ist nun schon ein fester Bestandteil meines jährlichen Kalenders.
Wie auch in den Vorjahren waren die Plätze für die Fahrt am 21. Mai im Reisebus schnell ausgebucht und es gibt noch immer Anmeldungen, die dann für die nächste Fahrt berücksichtigt werden.
Die Busfahrt nutzten die Teilnehmer für intensive Gespräche mit mir zur Landespolitik und zu meiner Arbeit im Landtag.
Der Besuch des Parks Sanssouci war natürlich der Höhepunkt der Fahrt und begeisterte die Besucher. In der einmaligen Atmosphäre des Renaissanceparkes gab es viele Informationen, Anekdoten und Geschichten zur Parkanlage und über die Stadt drachen.
Es war also ein gelungener Tag - Politik und Kultur wohldosiert und hautnah.

Zusätzliche Investitionen in Bildung dürfen nicht zu Mogelpackung werden16.05.2015

Zum gestrigen Beschluss des Koalitionsausschusses, die freiwerdenden BaföG-Mittel ausschließlich für Bildung einzusetzen, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
„Die Übernahme der BaföG-Mittel durch den Bund war zwingend an die Voraussetzung geknüpft, dass die Länder die freiwerdenden Gelder für die Bildung einsetzen. Es besteht keinerlei Veranlassung, sich damit zu brüsten, dass die Mittel in diesem Bereich eingesetzt werden.

Die Große Koalition muss sich vielmehr fragen lassen, ob es sich bei den Bildungsinvestitionen tatsächlich um zusätzliche Gelder für die Hochschulen und Schulen handelt. Denn die angekündigten Maßnahmen, darunter die Sicherung der Schulen in freier Trägerschaft und der Ausbau der Ganztagsschulen, sind Schritte, zu denen sich die Große Koalition ohnehin längst verpflichtet und im Landeshaushalt entsprechend Mittel eingestellt hat.

Meine Fraktion wird ganz genau hinsehen, ob sich die verkündeten zusätzlichen Mittel für Investitionen in Bildung nicht wieder als Mogelpackung erweisen.“

Inklusion in echt - in Tirol07.05.2015

Seit Montag ist der Bildungsausschuss des Landtages zu Gast in Südtirol. Hauptsächlich stehen die inklusive Bildung und die Lehramtsausbildung im Rahmen des Gemeinsamen Unterrichts im Mittelpunkt des Austausches. Südtirol hat bereits seit 1977 die gesetzliche Pflicht, Schülerinnen und Schüler gemeinsam zu unterrichten. Seit den 80er Jahren gibt es hier keinerlei Sonderschulen bzw. Sonderklassen mehr

1. Mai - Fahrradtour und Familienfest!02.05.2015

FOTOS ANSCHAUEN  

Jugendliche brauchen eine praxisnahe Berufsorientierung30.04.2015

Zur Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage „Förderung von Schülerexkursionen zur Berufsorientierung ab dem Schuljahr 2015/2016“ (Drs. 6/3844) erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITERLESEN  

Rahmenplan für die Berufs- und Studienorientierung erforderlich 30.04.20145

Die Linksfraktion fordert den Bildungsminister des Landes, Mathias Brodkorb, auf, für die Berufs- und Studienorientierung der Schülerinnen und Schüler einen Rahmenplan zu erstellen.
WEITERLESEN  



Café Courage "Schule aus der Sicht der Eltern"28.05.2015

Zu diesem Thema hatte Simone Oldenburg Elternräte von Schulen aus dem gesamten Landkreis eingeladen. Ein Zeichen, dass Eltern sich sehr für den Bildungsweg ihrer Kinder interessieren, viele Fragen haben, auf Schwerpunkte aufmerksam machen, zeigte sich auch darin, dass zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Einladung folgten und knapp drei Stunden diskutiert wurde.

Vorrangig mahnten die Eltern die gegenwärtige Bewertungsrichtlinie an, die keine objektive Leistungsmessung der Kinder bietet. Die zu hohe Wertigkeit der geringen Anzahl von Klassenarbeiten führt dazu, dass Kinder mehr und mehr funktionieren müssen.

Weiterhin äußerten die Mütter und Väter ihr Unverständnis über den nicht immer förderlichen Einsatz der Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen an. Es ist ein Unding, Kinder aus dem Deutschunterricht herauszunehmen und sie in der Zeit auf anderem Gebiet zu fördern. So werden Defizite nicht behoben, sondern erweitert.

Die Eltern wünschen ausdrücklich eine einheitliche Vorgehensweise für den Übergang nach der 6. Klasse an die weiterführenden Schulen, um tatsächlich vergleichbare Bedingungen innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns zu gewährleisten.

Schneller und unbürokratischer muss auf anfallenden Vertretungsunterricht reagiert werden. Hier muss eine bessere Koordinierung zwischen Schulen und Schulämtern erfolgen, um den Unterrichtsausfall nicht künstlich in die Länge zu ziehen.

Ich danke den Elternvertreterinnen und Elternvertretern für diese offene und konstruktive Arbeit und werde selbstverständlich Ihre Anregungen in meine Arbeit einfließen lassen

Kinder mit Behinderungen brauchen Chance, in MV Abitur zu machen23.04.2015

Zum Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen "Deutsche Gebärdensprache auf den Weg bringen - aktivere Teilhabe von Gehörlosen und Hörgeschädigten ermöglichen" erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITERLESEN  

Auch um erfahrene angestellte Lehrkräfte bemühen und um sie werben23.04.2015

Zum Antrag der Linksfraktion "Wettbewerbsfähige Arbeitsbedingungen für lehrerinnen und Lehrer im Beschäftigungsverhältnis in MV schaffen" erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:
WEITERLESEN  




SPD und CDU verhindern Anhörung zu Unterrichtsbedingungen20.04.2015

Die Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE haben heute im Bildungsausschuss des Landtages die Durchführung einer nichtöffentlichen Anhörung zum Thema „Welchen Einfluss haben die Kapazitätsverordnung und die schülerbezogene Stundenzuweisung auf die Klassengrößen und die Lernbedingungen der Schülerinnen und Schüler“ beantragt. Dieser Antrag wurde von den Koalitionären abgelehnt. Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, erklärt dazu:
WEITERLESEN  

Kreisparteitag nominiert Kandidaten für Landesliste19.04.2015

Der Kreisparteitag der LINKEN in Nordwestmecklenburg nominierte am Samstag die Kandidaten der Kreisorganisation für die Aufstellung der Landesliste zur Landtagswahl 2016. Nach der Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten wurde in geheimer Wahl eine Reihung der Vorschläge der Kreisorganisation an die Vertreterversammlung beschlossen.
Simone Oldenburg wurde mit 93% der Stimmen auf Platz 1 gesetzt. Es folgen Björn Griese und Horst Krumpen auf den Plätzen 2 und 3.
Die Landesliste wird eine Vertreterversammlung des Landesverbandes aufstellen.

Abschlüsse an Volkshochschulen immer noch nicht völlig gebührenfrei07.04.2015

Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, kritisiert, dass die Förderung des Landes für Schulabschlüsse an Volkshochschulen (VHS) nicht völlig kostendeckend ist.
WEITERLESEN  



AKTUELLE TERMINE


28.06., 10:00 Uhr, Schwerin, Puschkinstraße
Fraktionsarbeit  
28.06., 19:00 Uhr, Gägelow
Gemeindevertretung  
29.06., 11:00 Uhr, Gägelow, MEZ
Pressegespräch  
29.06., 17:00 Uhr, Grevesmühlen
Wahlkampfteam
18:00 Uhr "Wahlkampfpause"  
30.06., 20:00 Uhr, Schönberg, Gymnasium
Podiumsdiskussion  




GESAMTER FLYER  

WAHLKREISBÜRO
23936 Grevesmühlen
Wismarsche Straße 39

Mitarbeiterin:
Ellen-Erika Raeschke

Tel.: 03881-758542
Mail: wkb-oldenburg@gmx.de
VIDEOS
Rede zum NPD-Antrag "MV tut gut" - Landeszuwendungen für "Kinderbewegungsland" ab 2016 erhöhen

Sehen und hören Sie hier weitere VIDEOMITSCHNITTE
von Reden im Landtag MV

FRAKTION DIE LINKE "PLAN B"

LINKE LINKS
DIE LINKE  
DIE LINKE in MV  
DIE LINKE in NWM  
DIE LINKE im Bundestag  
DIE LINKE im Landtag  
LAG Bildung  
DIE LINKE in Europa  
DIE LINKE im Kreistag NWM  

10-PUNKTE SOFORTPROGRAMM


SOFORTPROGRAMM (PDF)  

PLAUER RESOLUTION
RESOLUTION (PDF)  
beschlossen auf der Bürgermeisterkonferenz am 08.10.2011
ÄLTERE INFORMATIONEN
Archiv 2013
JAN FEB MÄR APR
MAI JUN JUL AUG
SEP OKT NOV DEZ

Archiv 2014
JAN FEB MÄR APR
MAI JUN JUL AUG
SEP OKT NOV DEZ
Archiv 2015
JAN FEB MÄR APR